Aug 16

Checkout: „Bubba Ho-Tep“ & „FarCry 3 Blood Dragon“

Liebe Cardport Leser,

herzlich willkommen beim Checkout! Schnell zugreifen, bevor andere es tun! Ich würde euch nichts empfehlen, was ich nicht selbst absolut unterschreiben würde und daher, seien wir mal ganz ehrlich, bin ich heute sogar ein bisschen neidisch auf all die Glücklichen unter euch, die den heutigen Links und Tipps nachgehen und den ganzen wunderbaren Kram für sich ganz neu entdecken. ;)

Jetzt möchte ich zunächst einmal die Gelegenheit ergreifen euch eine ganz besondere Figur ans Herz zu legen, von denen nun tatsächlich noch ein paar im Lager eingetroffen sind: Bubba Ho-Tep, die höchst verfluchte Mumie aus Don Coscarellis legendärem Kultfilm gleichen Namens.

 bubba_ho-tep_poster1

Regisseur Don Coscarelli

Regisseur Don Coscarelli

Don Coscarelli trumpfte zuletzt mit “John dies at the end” auf und ging bereits vor vielen Sommern als Regisseur der legendären Phantasm-Reihe (zu deutsch “Das Böse”) in die Ruhmeshalle des Horrors ein. Daß er nach so vielen

Jahren noch immer dazu in der Lage ist, Kulthits mit höchstem Festivalpotential zu produzieren, ist bemerkenswert. Seine Filme schrecken nicht vor abstrusesten Ideen zurück und wie “John dies at the end”, basiert auch “Bubba Ho-Tep” auf einer nicht minder kultigen literarischen Vorlage. Hardboiled-Horror-Comedy-Autor Joe R. Lansdale (Drive-In, Jenseits der Cadillac-Wüste) lieferte die Vorlage zum Streifen, in dem kein geringerer als Elvis Presley gegen die verfluchte Mumie antritt.

Elvis, des Starrummels Müde geworden, tauschte mit einem Elvis-Imitator den Platz, und lebte jahrelang zurückgezogen in einem Wohnwagen – als Elvis-Imitator. Da aber der Wohnwagen mit den Dokumenten, die seine wahre Identität belegen könnten, explodierte, blieb dem King of Rock nichts anderes übrig, als sein ärmliches Dasein als Imitator weiterzuleben. Und nun, da sich sein Leben dem Ende zuneigt, lebt er in einem Altenpflegeheim und wartet täglich darauf, dass ihm eine Pflegerin die Prostata einreibt.
Dann geschieht etwas unerwartetes: Heimbewohner um Heimbewohner verschwindet, wie sich herausstellt sind sie Opfer einer Mumie, die nachts in das Heim schleicht, um den hilflosen Senioren die Seele aus dem Allerwertesten zu saugen. Wachgerüttelt durch diese unfassbaren Ereignisse verbündet sich Elvis mit John F. Kennedy, einem schwarzen Senioren, der nur “schwarz eingefärbt wurde”, um ihn mundtot zu machen.

Bruce Campbell (Evil Dead, Army of Darkness) als Elvis/Sebastian Haff und Ossie Davies als Kennedy brillieren in diesem stillen Meisterwerk in dem nichts zu abstrus ist und in dem dennoch eine ergreifende Geschichte über das Alter und die Würde der Senioren erzählt wird, alles verpackt in wunderbaren Mumien-Grusel inklusive Bruce-Campbell-Momenten, bösen ägytischen Käfern und in die Klowände gekratzen Hieroglyphen (wie Mumien das halt so machen).

“Bubba Ho-Tep” war eine der aktuellsten Figuren aus NECAs Cult-Classics-Reihe und zeichnet sich durch einen überragenden Paint-Job aus. Wer gewieft ist, organisiert sich dazu die passende Bruce-Campbell-Figur aus der gleichen Reihe. Also, zugreifen, bevor es zu spät ist.

3370_0

FarCry 3 “Blood Dragon”

 

Ich weiß, das Spiel ist jetzt schon ein halbes Jahr alt und jeder hat schon seinen Senf dazugegeben, aber da ich ohnehin viel zu selten zum Spielen komme und noch nicht einmal FarCry3 gespielt habe, möchte ich dochmal eine deutliche Empfehlung für “Blood Dragon” aussprechen und je günstiger das Spiel wird, umso deutlicher wird meine Empfehlung.Far-Cry-3-Blood-Dragon-3

Ein findiger Programmier friemelte sich während seiner Arbeit an FarCry3 seine eigene Idee innerhalb der technischen Grenzen des Hauptspiels zusammen und präsentierte der Chefetage einen neonstrahlenden, düsteren 80er-Sci-Fi-Shooter, der dann so großen Anklang fand, das man die Idee komplett zu einem neuen Spiel mit dem Titel “Blood Dragon” ausbaute. Hilfe bekamen die Macher des Spiels von ihrem kanadischen Landsmann Jason Eisener, der mit seinem Grindhouse-Spektakel “Hobo with a Shotgun” bereits sein Händchen für Retro bewiesen hatte. Das Ergebnis ist beachtlich.

 Far_Cry_3_Blood_Dragon_13664740587626

 

Als Cyber-Soldat Rex Powercolt werdet ihr auf der Insel eines bösen Wissenschaftlers ausgesetzt, auf der nicht nur kasernenweise Cyberkrieger stationiert sind, sondern auch die titelgebenden Blood Dragons (der Name ist Programm) frei herumlaufen. Bis an die Zähne bewaffnet lädt das Spiel zu Infaltrationsmissionen, offenem Konflikt und allerlei Bonusgeplänkel ein. Das Spiel verliert zwar ein wenig an Fahrt nach den ersten Missionen, aber was bleibt ist ein atemberaubender Eindruck als hätte man Terminator 1, 80er-Game-Style, Daft Punk und modernste Technik mit abstrusem Humor kombiniert, in einer Flüssigkeit destilliert und diese direkt ins Gehirn des Spielers gespritzt. Das Spiel ist der Hammer und wem nicht der Puls geht, wenn die geile Musik der Synthesizer-Magier “Power Glove” einsetzt, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen! Check it out!

Wer jetzt den heftigen Elektroflash bekommen hat, der sollte unbedingt und ohne zu zögern den Youtube-Kanal „New Retro Wave“ ansteurn, die Kopfhörer festzurren und sich dann in einem Meer aus 80s-Revivalectro treiben lassen. Nebst den bereits erwähnten PowerGlove-Scheiben gibt es dort viele exklusive Tracks von Interpreten wie LazerHawk, Flashworx und Miami Nights 1984 zu hören und massig mehr zu entdecken. Mit den Coverillustrationen und den Musikvideos haben sich Künstler und Fans der Szene viel Mühe gegeben und man kann sich kaum sattsehen an den stylishen Neonfarben, den kantigen Flitzern, Airbrush, bitzenden Sonnenbrillen und haufenweise Anspielungen und Verneigungen vor den Filmen, Sounds und Trends der 80s.

Also, viel Spaß und bis zum nächsten Mal!

euer Sebastian